Unsere SoLaWi Gärtnerin Amayi

Amayi sagt über sich: Die Frage, wie wir gut leben können ohne Schaden anzurichten,
beschäftigt mich schon lange. In den letzten Jahren habe ich michdeswegen viel mit Konzepten beschäftigt, die einen guten sozialökologischen Wandel voranbringen wollen.
Wie kann eine Wirtschaft aussehen, die für die Menschen da ist und nicht umgekehrt?!
Begeistert bin ich von Permakultur und dem zugrundeliegenden Gedanken, dass all unser Handeln nach den 3 Säulen – Sorge für die Erde, Sorge für die Menschen und Faires Teilen – ausgerichtet sein sollte.
Market Gardening & Mikrofarming spricht mich sehr an, da hier auf kleiner Fläche ohne motorisierte schwere Maschinen intensiv undnachhaltig Gemüse angebaut wird. Das regional, saisonal und solidarisch angebaute Gemüse geht ohne Zwischenstation direkt an die Mitglieder.
Ich bin gerne unter freiem Himmel, mag es, körperlich zu arbeiten und liebe gutes Gemüse. Solidarische Landwirtschaft ist für mich der Ort, an dem zukunftsfähige Ideen und deren praktische Umsetzung tatsächlichaufeinander treffen.  🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: